Archiv der Kategorie: MTB-Abteilung

Neustadt MTB Marathon 2017

Der Sigma Sport Mountainbike Marathon in Neustadt a.d.W. steht eigentlich für schönstes Sommerwetter und super Trails, die an südliche Gegenden erinnern. In diesem Jahr zerstörte zumindest das Wetter dieses Bild. Die Tage zuvor hatte es ausgiebig geregnet und selbst am Renntag war es zunächst noch etwas ungemütlich. Die Strecke wurde durch die hinzugekommene Feuchtigkeit, sagen wir mal „interessanter“, was die Abfahrten anbelangt.

Von unserer MTB-Gruppe waren mit Philipp und Wolfgang zwei Wagemutige am Start. Philipp konnte trotz der erschwerten Bedingungen seine Zeit vom Vorjahr bestätigen und belegte in seiner Klasse noch Platz 49.
Sein Vater Wolfgang belegte Platz 37 in seiner Alterklasse.
Beide hatten Spaß auf den Trails und waren zufrieden, unversehrt die Ziellinie überquert zu haben.

Podium für Claudia in Nordhausen

Ebenfalls am 16.7.2017 fand in Nordhausen der 11. ASPEN Mountainbike-Marathon des TSV Nordhausen  statt. Claudia startete dort auf der Kurzstrecke über 36km mit 700hm.

Die Strecke hat zwar einen hohen Anteil von asphaltierten Wegen, ist aber mit knackigen Anstiegen, steilen Gefällen, vielen Kurven und schönen Trail-Abschnitten gespickt.

Mit über 350 Startern war die Beteiligung recht hoch und die Kurzstrecke hatte das größte Teilnehmerfeld der Veranstaltung, was das Rennen für Claudia etwas unübersichtlich machte. Trotzdem konnte sie die meisten anderen Damen hinter sich lassen und belegte am Ende einen hervorragenden dritten Platz! Glückwunsch zu dieser Leistung!

MTB Marathon in Ellmendingen

Zum 6. Mal fand in Ellmendingen am 16.7.2017 der Sparkassen Mountainbike-Marathon statt. Auch in diesem Jahr waren wieder drei Badenia-Biker mit dabei. Philipp, Wolfgang und Boris starteten alle in der Mitteldistanz mit dem größten Starterfeld. Die gut bekannte Runde durch die Hügel um Ellmendingen ist dabei 2 Mal zu fahren und insgesamt ca. 46 km und 1000 hm zu bewältigen.

Ein schleichender Druckverlust am Hinterrad bei Philipp bedingte einen kurzen Stopp bei der ersten Verpflegungsstelle zum Nachpumpen. Nur mit hohem Krafteinsatz konnte anschließend den Anschluss an die Gruppe um Boris wieder herstellen. Die hier verlorenen Körner und ein Fahrfehler eines vor ihm liegenden Fahrers kosteten ihn am Ende eine bessere Platzierung und er kam kurz nach Boris ins Ziel.

Aber alle Fahrer erreichten mit guten Ergebnissen und vor allem sturzfrei das Ziel: Wolfgang erreichte mit einer Fahrzeit von 02:20:01.2 Platz 8 in seiner Altersklasse, Philipp fuhr mit 02:04:56.9 auf Platz 13 in der Hauptklasse und Boris landete mit 02:04:48.9 auf Platz 9 in seiner Altersklasse.

 

 

KitzAlpBike Festival 2017

Dieses Jahr reiste Philipp schon früher in die Kitzbüheler Alpen zum KitzAlpBike Festival, um am schon Mittwoch Abend stattfindenden Hillclimb Wettbewerb in Brixen i.T.  teilzunehmen. Auf einer Strecke von 6km waren 500hm zu bezwingen. Vom Start weg folgte eine steile Rampe der nächsten, was den Puls auf das Maximum trieb. Philipp fand leider keinen richtigen Rhythmus und quälte sich eher die Strecke hinauf. Grund war auch sich andeutende leichte Erkältung, die jedoch dem Start beim Marathon, den auch Wolfgang, der nachgereist war, nicht im Wege stehen sollte.

Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es auf die Medium Plus Strecke (48km/2000hm). Philipp ging es am ersten Berg widererwarten super und lag gut in der Zeit. Das Ziel, die 4h Marke zu knacken, war realistisch. Wolfgang wurde die letzte steile Rampe des erstens Anstiegs zum Verhängnis. Das Steilstück über eine Wiese, mit bis zu 30% Steigung, bewältigen nur Wenige auf dem Sattel, der Großteil ist hier zum Schieben gezwungen. Darum entschied er sich auf die kürzere Medium Strecke (36km, 1300hm) abzubiegen, was beim KitzAlp-Marathon durch die variable Streckengestaltung möglich ist. Nach 3 Stunden und 17 Minuten erreichte er das Ziel auf einem guten 7. Platz in seiner Altersklasse.

Für Philipp ging es weiter zum zweiten Berg. Aber schon nach 20 min im Anstieg war das gute Gefühl verflogen. Die Kombination aus Hitze und Abgeschlagenheit zehrte massiv an den Kräften. Die Zielsetzung änderte sich dahingehend, nur noch das Rennen durchzufahren und Spaß auf dem Fleckalm-Trail zu haben. Der am ersten Berg herausgefahrene Vorsprung zur Zeit aus dem Vorjahr war dahin.

Am Ende verpasste Philipp die 4h-Marke um ganze 31 Sekunden. In seiner Altersklasse belegte er damit Platz 33 und war unter den Umständen mit dem Ergebnis zufrieden, auch wenn vielleicht noch etwas mehr möglich gewesen wäre.

Der Spaß an der großartig organisierten Veranstaltung und den tollen Strecken mit technischen Trailabfahrten begeistert aber. Der Termin für das KitzAlpBike Festival 2018 steht schon fest vorgemerkt im Kalender!

Teuflisch gutes Ergebnis in Spirkelbach

Claudia gewinnt das MTB-Rennen bei der 6. Höllenberg Trail-Trophy am 17.06.2017 in Spirkelbach!
Die relativ kurze Strecke von 23 km bot knackige 800 hm. Zuerst ging es über den Rindsberg und danach war der Höllenberg zu bewältigen. Beide Berge hatten bergauf wie bergab steile Trails zu bieten, gespickt mit Kehren und Steinen. Die Trails waren nur durch kurze Waldwegpassagen verbunden.
Mit musikalischer Untermalung durch einen Barden mitten im Wald ging es in den letzten Anstieg. Derart angefeuert vergaß Claudia alle Anstrengungen und siegte am Ende deutlich mit fast fünf Minuten Vorsprung auf die Verfolgerinnen.

MTB Erfolge am heißen Wochenende

Trotz der Hitze des letzten Wochenendes waren unsere Biker bei Rennen aktiv und das sehr erfolgreich!

Philipp und Boris fuhren am Samstag nach Bundenthal zum Felsenland Rock Race. Das Rennen dort wurde als Kurzmarathon auf der permanenten Cross-Country-Strecke des RSC Felsenland ausgetragen. Die selektive und technisch anspruchsvolle Strecke verlangte den Fahrern alles ab. Nach der Streckenbegehung entschied sich Boris gegen einen Start und beschränkte sich auf Helferdienste und reichte das dringend benötigte Wasser. Philipp fuhr sein Rennen sehr sicher und kam sturzfrei ins Ziel. Am Ende belegte er in der Elite-Klasse einen hervorragenden 9. Platz und holte damit seine erste Platzierung als Elite-Fahrer.

Claudia startete am Sonntag in Siedelsbrunn beim Überwald Bike Marathon auf der Kurzstrecke über 25km und 500hm. Sie konnte alle Konkurrentinnen hinter sich lassen und gewann das Rennen mit mehr als 30 Sekunden Vorsprung.

AF1V1696

Herzlichen Glückwunsch an beide zu diesen Erfolgen!

Bergzeitfahren Sulzbach

Zum 7. Mal fand am 25.5.2017 das Bergzeitfahren des RC Sulzbach 09 e.V. statt. Gleich 4 Starter unserer MTB-Gruppe wollten sich an dem 5km langen Anstieg am Sulzbacher Hausberg messen. Bei optimalen Bedingungen wurde von einer Startrampe auf dem Festplatz gestartet und ging nach zwei Kurven direkt in den Anstieg und dann nur noch bergauf bis ins Ziel.

Zuerst ging Matthias auf die Strecke, gefolgt von Nadja und Philipp. Boris rollte als letzter unserer Fahrer von der Rampe.

Alle Fahrer gingen sichtlich an ihr Limit und erreichten tolle Ergebnisse. Die beste Zeit unserer Fahrer erreichte Boris mit 18:11 Minuten, gefolgt von Nadja mit 18:36 Minuten, Philipp mit 19:01 Minuten und Matthias mit 20:47 Minuten. Nadja war damit zweitschnellste Frau im Feld und konnte sich über eine Podiumsplatzierung freuen. Auch alle anderen Fahrer blieben innerhalb ihrer jeweiligen Altersklassen in der Top-10: Philipp auf Platz 8 bei den Herren, Boris auf Platz 7 bei den Senioren 1 und Matthias auf Platz 10 bei den Senioren 2.

Gut gelaunt konnten sich alle anschließend auf dem Festplatz stärken und die hervorragende Bewirtung und die tolle Stimmung genießen.

Schönes Wetter beim MTB-Marathon in Bad Wildbad

Nach den ergiebigen Regenfällen der Vortage bot der Renntag in Bad Wildbad herrliche Frühsommer-Temperaturen und viel Sonne. Mit Philipp, Wolfgang und Boris starteten drei Fahrer unserer Mountainbike-Gruppe am 21.5.2017 beim 17. Ketterer Bike Marathon. Alle drei gingen in der Mitteldistanz mit 53 km und ca. 1.100 Hm auf die Strecke, die mit 154 Startern auch der teilnehmerstärkste Wettbewerb war.

Die Strecke war im Vergleich zu den Vorjahren modifiziert worden, so dass nicht mehr 2 Runden, sondern nur eine große Schleife zu fahren war. So ging es aus dem Kurpark Bad Wildbad zunächst hinauf in Richtung Grünhütte, dann parallel zum Eyachtal nach Norden zum Eiberg und von dort wieder Retour nach Bad Wildbad. Der Großteil der Rennstrecke verlief leider auf den schwarzwaldtypischen breiten, geschotterten Waldwegen, die die Anstiege eintönig und die Abfahrten halsbrecherisch schnell machen. Die wenigen, rumpeligen Trails jagten die Fahrer über Äste und Reisig, die von den Waldarbeiten zurückgeblieben waren, oder spitze Steine, die von der Erosion des Bodens freigelegt wurden.

Unser Sportler kamen defekt- und sturzfrei ins Ziel. In der Lizenzklasse konnte Philipp in der letzten Abfahrt noch an Boris vorbeifahren und belegte im Ziel mit einer Fahrzeit von 2:39:45 Platz 25, 8 Sekunden dahinter dann Boris mit 2:39:53 auf Platz 26. Wolfgang übersah bei der Verfolgung eines anderen Fahrers die Streckenmarkierung und legte noch eine unfreiwillige Extra-Schleife zurück. Er kam mit einer Gesamtzeit von 3:35:35 ins Ziel und belegte Platz 26 in seiner Altersklasse.

3h-MTB-Rennen Waldkatzenbach

Wie auch im letzten Jahr startete die Mountainbiker im Odenwald in die Rennsaison, genauer gesagt in Waldkatzenbach. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren änderte sich jedoch der Rennmodus vom klassischem MTB-Marathon zu einem 3h-Rennen, bei dem man als Einzelstarter oder im Team mit zwei oder drei Fahrern antreten konnte.In einer Wechselzone konnten die jeweiligen Teams in Staffelmanier nach jeder Runde den Fahrer wechseln. Erster wurde derjenige, der die meisten Runden innerhalb der vorgegeben Zeit auf dem ca. 6km langen Rundkurs gefahren hatte. Der Kurs wies so ziemlich alles auf, an dem es bei einem MTB Rennen nicht fehlen darf. Über Wiesen, Waldwege und Singletrails (die gespickt mit Wurzeln und etlichen Steinen waren) ging es steil bergauf und zügig bergab.

Philipp und Wolfgang gingen als Zweierteam in der Masters-Klasse (addiertes Alter über 80) an den Start und kamen auf Platz 6 in einer gut besetzten Klasse ins Ziel.

Hallentraining Winter 2016/2017

Am Mittwoch, den 09.11.2016 beginnt das Hallentraining. Wie in den vergangenen Jahren findet das Training jeweils Mittwochs und Freitags statt. Wir treffen und jeweils in der Halle 1 der Grund- und Werkrealschule Linkenheim zum Training.

Bitte kommt zahlreich, damit sich die Hallenbelegung auch lohnt. Gern können Freunde und Familien-Mitglieder mitgebracht werden. Auch Gäste von anderen Vereinen sind willkommen.

Das Training in der Halle macht Spaß und sorgt für die Fitness auf dem Rad im Frühjahr! Aufwärmen, Spiele, allgemeine Athletik und Rumpfstabilisation sowie Power-Fitness stehen auf dem Programm.

Mittwochs : 19:00-21:00 Uhr Elite/Hobby

Freitags : 17:00-18:30 Uhr Schüler/Einsteiger

Freitags : 18:30-20:00 Uhr Elite/Hobby

Die Übersicht der Trainingszeiten findet ihr nochmal hier.